Zweckverband Wasserversorgung Ostalb · Waldstraße 23 · 89547 Gerstetten  


Anlagen zur Wassergewinnung

Der Zweckverband Wasserversorgung Ostalb bezieht sein Wasser zu über 85 % aus eigenen Quellen.


In den Wasserwerken in Bad Überkingen und im Eybtal und dem gemeinsam mit den Technischen Werken Herbrechtingen betriebenen Pumpwerk in Bolheim steht im Gesamten ein Wasserdargebot von rund 110 Liter pro Sekunde an Eigenwasser zur Verfügung.


Momentan stillgelegt ist das Pumpwerk in Unterböhringen mit einem Wasserdargebot von 3 l/s. Im Bedarfsfall kann dieses Pumpwerk jedoch wieder in Betrieb genommen werden.


Fremdwasser bezieht die Wasserversorgung Ostalb von der Landeswasserversorgung. Im Pumpwerk in Lonsee, das gemeinsam mit dem Zweckverband Ulmer Alb betrieben wird sowie am Scheitelhochbehälter der Landeswasserversorgung in Amstetten, können ständig
10 l/s abgenommen werden.


Für den Ortsteil Radelstetten der Gemeinde Lonsee wird vom Zweckverband Ulmer Alb Trinkwasser bezogen.


Ebenso kann im Wasserwerk im Eybtal von der Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG Wasser abgenommen werden.


Weitere Informationen zu den Wasser- und Pumpwerken bekommen Sie durch anklicken der jeweiligen Anlagen in der rechten Spalte.


Gruppen können auch gerne unsere Wasserwerke besichtigen. Bitte setzen Sie sich hierzu mit uns in Verbindung.

Startseite Über uns Unser Wasser Wasserkraft Der Verband Museum Kontakt

Wasserwerk Bad Überkingen

Wasserwerk Bad ÜberkingenWasserwerk Eybtal

Pumpwerk Bolheim

Pumpwerk Bolheim

Wasserwerk Eybtal

Pumpwerk Lonsee

Pumpwerk Lonsee

Impressum